"Alles kein Zufall" von Elke Heidenreich

12.04.2016 19:14

Ebenso solange wie ich mich mit Büchern beschäftige, kenne ich Elke Heidenreich. Zwar nicht persönlich aber aus ihrer Literatursendung oder anderen Formaten im Deutschen TV. Sie hat auf jeden Fall merklich mein Verhältnis zur Buchwelt geprägt und mir gezeigt das gehobenere Literatur nicht gleich staubtrocken sein muss.
Im März erschien ihr neustes Buch „Alles kein Zufall“ im Carl Hanser Verlag. Ich persönlich entschied mich aber für das von ihr selbstvorgetragene Hörbuch, dieses ist bei Radom House Audio erschienen. Es handelt sich dabei um eine ungekürzte Lesung, mit 3 Stunden 45 Minuten und wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Inhalt:
Elke Heidenreich erzählt von bunten und eigensinnigen Vögeln, sturen Hunden und anderen schrägen, lustigen, nachdenklichen Begebenheiten. Den vielen kleinen Episoden leiht Elke Heidenreich ihre warme, manchmal auch ironische Stimme.

Meine Meinung:
Elke Heidenreich erzählt in absoluten kürzest Geschichten eine Welt wie sie bunter nicht sein kann. In 3 Stunden 45 Minuten hatte ich viele male Tränen in den Augen und das nicht nur vor Lachen. Die Autorin ist vor einiger Zeit 70 Jahre geworden und genau diese Lebensweisheit ist es, die das Hörbuch zu etwas besonderen machen. Warmherzig, mit viel Ironie erzählt sie uns von eigenwilligen Müttern, abgedrehten Freundinnen oder Verflossenen. Manchmal wehmütig, flapsig und immer mit viel Freude an Dialekten.

Unter den circa 180 Geschichten sind welche die mir sehr gut gefallen haben und andere nicht so dolle. Die kürzesten gehen etwa 30 Sekunden und die längst 5 Minuten. Es zieht sich nicht wirklich ein roter Faden durch, außer vielleicht das alles so oder so ähnlich einmal geschehen ist.

„Alles kein Zufall“ ist das perfekte Hörbuch für alle die erzählte Geschichten mögen und dabei das Leben und seine Absonderlichkeiten zu schätzen wissen. Ich werde mir das Hörbuch bestimmt noch öfter anhören.

 

Links zum Hörbuch:
Radom House Audio: „Alles kein Zufall

Amazon: „Alles kein Zufall
Interview: Heidenreich interviewt Heidenreich