Berlin wird zur Zeilenhauptstadt

Bibliotheken - Ort des Wissens oder des Grauens

08.02.2015 12:23

Immer wieder stoße ich im Netz auf FMAs zum Thema Bibliotheken. Dies habe ich als Anlass genommen, um euch einmal meine Erfahrungen mit eben diesen mitzuteilen.
Berlin hat eine Vielzahl von Bibliotheken, die Auswahl geht von den Uni-Fachbibliotheken, über private z. B. Der Spinnboden bin hin zu den Bücherreien des VÖBB (Verbund öffentlicher Bibliotheken Berlin). Da ich mit den Fachbibliotheken nur bedingt Erfahrungen gemacht habe, möchte ich über die Bibliotheken des VÖBB berichten.
Ich habe schon einige Biblitheken in Berlin besucht, bin aber dann bei der Amerika-Gedenkbibliothek (AGB) hängen geblieben. Dies ist eine der größten Bibliotheken Berlins. Im selben Komplex befindet sich auch die Kinder- und Jugendbibliothek "Hallischer Komet". Beide Bücherreien sind ziemlich barrierefrei, also stufenlos zugängig.

Die Auswahl ist scheinbar sehr groß, grade dann wenn man sich den Katalog anschaut. Betritt man aber das Reich der Bücher wird man allzu oft enttäuscht. Neuererscheinungen sind selten spontan zu bekommen.  So das ich oft vorbestelle, dies kostet mich dann immer 1 Euro, weiterhin folgt daraus das ich dann nochmal hinfahren muss um mir die Vorbestullungen abzuholen. Und das ist etwas Umständlich, da es von mir Zuhause bis zur AGB ein gutes Stück Weg ist. Bücherreien näher bei mir in der Nähe haben nicht die Auswahl oder sind nicht barrierefrei. Dann gäbe es ja noch die Möglichkeit sich die Bücher zu senden zulassen, aber dies ist mir mit 3,50 Euro definitiv zu teuer.

Abgesehen von den Leihgebühren und der Wegstrecke, ist der oft schlechte Zustand der Bücher und der Hörbücher. Die Bücher werden oft verschmutzt und misshandelt. Hörbücher funktioneren oft nicht einmanfrei, dies kann man nicht Vorort feststellen, da sie verriegelt sind.
Die Mitarbeiter wirken oft wenig motiviert und hilfsbereit. Vorallem dann wenn seine Bücher nicht über die Selbstausleihe ausleiht bzw ausleihen kann.

Inzwischen bin ich dazu übergegangen, wenn ich einen Bibliotheksausflug plane, mir vorher die Bücher bzw Hörbücher im Onlinekatalog raussuchen, um zu Wissen was von meiner Wunschliste vorhanden ist. Zudem werde ich zukünftig nur noch zu Nachschlagezwecken, direkt vor Ort, die Bücherrei aufsuchen.

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode