Bücher machen unseren Herbst

15.10.2015 17:31

Hallo ihr lieben Leseratten,

ich möchte heute mit machen bei dem Tag „Bücher machen unseren Herbst“. Ins Leben wurde dieser Tag gerufen von der lieben Booktuberin bibliofee (Ihr Kanal). Da ich momentan nicht zu Hause bin, werde ich auch kein Bild zum jeweiligen Buch hochladen, aber dafür verlinke ich es euch bei Amazon* und gegebenenfalls meine Rezension.
 

So kommen wir nun zu den 10 Aufgaben.
1. Kastanien sammeln: Zeige eine Reihe, die zusammentragen musstest, obwohl du erst ein oder sogar kein Buch davon gelesen hast. (kann auch mittlerweile komplett gelesen sein)
Ich bin nicht unbedingt der große Fan von Trilogien, oder auch Reihen. Ich lese lieber erst ein Buch und sollte mir der erste Teil sehr gut gefallen, erst dann besorge ich mir nach und nach die nächsten Bände. Eine der wenigen Ausnahmen ist wohl die „All-Souls-Trilogie“. Ich mochte die gesamten Charaktere dieser drei Bücher, auch wenn der dritte Band etwas schwächelt. Aber wer Hexen und Vampire mag, im Zusammenhang mit Zeitreise und Wissenschaft, der sollte sich drei Bücher von Deborah Harkness näher an sehen.
Die Seelen der Nacht“, „Wo die Nacht beginnt“ und „ Das Buch der Nacht“, auf amazon.
Meine Rezi zu Band 1

 

2. Regenschauer: Zeige ein Buch, das erst gut begonnen hat, dich dann aber furchtbar enttäuscht hat?
Rebecca“ von Daphne Du Murier. Der Anfang liest sich super und ich muss zu geben, ich habe gehofft das die Ich-Erzählerin eine Figur ist die eine super Entwicklung durch macht. Leider war dem nicht so sie bleibt wie eine graue Maus, die sich nichts zu traut.

3. Drachen steigen lassen: Zeige ein Buch , mit dem man sich in ein Abenteuer stürzt.
Natürlich darf mein geliebter Carlos Ruiz hier nicht fehlen und dieses Buch passt noch dazu perfekt in den Herbst. Ich rede hier von „Der dunklen Wächter“. Es ist so spannend das es sich zum Nächte durchlesen eignet. Jeder der mystische Abenteuer liebt, die an der Küste von Frankreich spielen, müssen dieses Buch lesen. (Meine Rezension)

4. Indian Summer: Zeige ein Buch in den Farben rot, orange oder gelb ( muss nicht zwingend alle Farben im Cover haben)
Kurz und knapp: „Ismaels Orangen“ von Claire Hajaj.
(Meine Rezension)
 

5. Blätterrascheln: Zeige ein Buch bei dem die Seiten nur so dahingeflogen sind.
„Das Orchideenhaus“ von Lucinda Riley ist ein Buch, das sich nicht nur schnell und flüssig lesen lassen hat, es hat mir das Genre Familiengeheimnis näher gebracht. Und meine Liebe zu historischen Büchern wieder entdeckt.

 

6.Abwarten und Teetrinken: Ein Buch wo du anfangs nicht abschätzen konntest in welche Richtung es sich entwickeln würde.
Erinnerungen an meine traurigen Huren“ von Gabriel García Marquez. Durch seine etwas markante Handlung – Alter Mann verliebt sich in ein sehr junges Mädchen, konnte ich es überhaupt nicht abschätzen. Büchlein sollte sich zu diesem Büchlein selbst seine Meinung bilden, ich bin gespaltener Meinung.

 

7. Kuscheldecke: Zeige ein richtiges Wohlfühlbuch
Weit hinter dem Horizont“ von Christine Lawens. In ihren Büchern fühle ich mich zu Hause, warum müsst ihr selber lesen ;-)
  (Meine Rezension)
 

8. Schal stricken: Welches Buch ,welche Reihe hätte verlängert werden solle?
Gar keine denn auch ein Ende ist wichtig.

 

9. Halloween: Zeige ein schauriges/gruseliges Buch
Marina“ von Carlos Ruiz Zafón, mist jetzt hat er es schon wieder in diese Liste geschafft. Er ist aber auch zu gut. Jeder der schaurige Bücher mag sollte dieses Buch gelesen haben.

10. Lesen im Kerzenschein: Welches Buch wirst du in diesem Herbst noch lesen?
Dunkelsprung – Vielleicht kein Märchen“ von Leonie Swann, bin schon sehr neugierig drauf

 

Alle die wollen, dazu eingeladen bei dem Tag mit zu machen

 

* Ich bin in keinem Partnerprogramm von Amazon