Berlin wird zur Zeilenhauptstadt

„Der Zeitwandler - Restart“ von Anke Höhl-Kayser

10.12.2015 14:36

Vielen lieben Dank für das vorweihnachtliche Lesevergnügen. Das Buch „Der Zeitwandler“ hat 350 Seiten und ist bei Bookshouse erschienen.

Inhalt:
Dennis hat genug von der Klassenfahrt nach London, ständig passiert ihm etwas merkwürdiges. Er sieht überall Schatten, bekommt Visionen von König Edward I. Dieser nennt ihn immer Wulfric und fleht Dennis an seine Tochter zu retten. Die Ereignisse  verdichten sich und alsbald beginnt ein höllischer Trip durch die Zeit.

Meine Meinung:
Das Buch hat mich sehr gespalten zurück gelassen. Auf der einen Seite ist da Dennis mit dem ich nicht so recht warm geworden bin. Er war nur allzu oft ein sehr unscheinbar und hat im gesamten Buch nur eine sehr schwache Entwicklung durch gemacht. Immer wieder fragte ich mich warum handelt Dennis so, wie er es tut? Leider ist es nicht nur Dennis etwas blass gebliebenen, sondern auch viele andere Charaktere, mit Ausnahme von König Edward I. und Wulfric.
Manchmal hatte ich so meine Not mit den Zeitsprüngen, trotz entsprechender Kennzeichnung hatte ich Schwierigkeiten mich in der handelnden Zeit zurecht zu finden. Mir fehlten so ein wenig die Routine, so das der Leser beim Lesen merkt „Achtung jetzt kommt ein Zeitsprung“.
Auch wenn ich meine Rezension angefangen habe über die Punkte zu berichten, welche mir nicht so gefallen haben, gibt es doch sehr viele Sachen die mir sehr gut gefallen haben.
Als erstes ist da der absolut tolle Schreibstil, er ist leicht, flüssig. Gleichzeitig merkt man der Geschichte die große Liebe die, die Autorin Anke Höhl-Kayser mit London verbindet, ebenso wie das große historische Interesse an König Edward I. Die historischen Aspekte sind so detailreich und bunt beschrieben, das es mir große Freude gemacht mich in diesen Beschreibungen zu verlieren. Sie haben mir richtig Lust gemacht mich mehr mit Edward Longhanks und dem englischen Mittelalter zu beschäftigen.
Mein persönlich erklärter Liebling ist Wulfric, auch wenn er den dunklen Part bekleidet ist er doch unglaublich vielschichtig, sein handeln ist vor seinem persönlichen Hintergrund absolut nachvollziehbar. (Wovon ich hier schreibe müsst ihr schon selbst erlesen ;-) )

„Der Zeitwandler - Restart“ ist eine abenteuerreiche Geschichte mit vielen Geschichtsfakten. Genau das richtige Geschenke für Jungs um die 10 Jahre, die sich für das Mittelalter und Zeitreisen interessieren.

 

Links zum Buch:
Bookshouse: „Der Zeitwandler - Restart
Amazon: „Der Zeitwandler - Restart

© 2015 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode