"Magische Novembertage" - "Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt" von Anke Höhl-Kayser

04.08.2015 12:44

Das Märchen "Magische Novembertage - Ein märchenhafter Aufstand auf Sylt" habe ich von der lieben Autorin Anke Höhl-Kayser bekommen.Vielen, vielen lieben Dank!  Da ich eine längere Zugfahrt vor mir hatte habe ich die Geschichte schnell verschlungen. Das Buch hat 176 Seiten und ist im p.machinery-Verlag erschienen.

Inhalt:
Marie hasst den November und sie hasst Sylt, denn da muss sie jetzt leben nachdem ihre Eltern sich getrennt haben. Eines Tages begegnet sie am Strand Nis, der sie mitnimmt in die magische Sagenwelt von Sylt. Schon bald findet sich Marie, zusammen mit dem Puk Nis, das Mädchen Imken und dem Zwerg Finn dem Dritten in einem Aufstand zwischen Pukken, Menschen und Zwergen wieder. Werde die vier Freunde es schaffen, das der Streit beigelegt wird? Und alle in Frieden miteinander leben können?

Meine Meinung:
"Magische Novembertage" ist ein Märchen in dem Stil wie es mir als Kind erzählt wurde. Aufregend, fantasievoll aber auch sehr lehrreich. Ich persönlich mag es wenn Kinderbücher eine Lehre vermitteln. In dem kleinen Büchlein werden Syltersagen mit "Reallive" gemischt. Dabei ist mir besonders positiv aufgefallen, das Marie und ihre Freundin Imken, als normale kleine Mädchen dargestellt werden, mit all ihren nachvollziehbaren Ängsten, zum Beispiel der Angst um die Trennung der Eltern von Marie. Ganz Interessant fand ich das sich die Ängste in der Sagenwelt wieder spiegeln. Der Puk Nis, der in einer ähnlichen Situation wie Marie ist.
Ich rede hier die ganze Zeit von Puk und Pukken, und ihr fragt euch sicher wer oder was das ist, oder? Aber dafür müsst ihr das Buch lesen :-) Nur soviel verrate ich, ich möchte auch einen Puk, aber meiner hat sich noch nicht gezeigt :-( (Trotz Haferbrei mit Butter!) 
Wer jetzt denkt das Buch ist nur etwas für Kinder, der irrt. Auch der ein oder andere Erwachsene wird an "Magische Novembertage" seine Freude finden und wie ich über so manchen Protagonisten schmunzeln. Vielleicht aber auch wie ich an seine eigene Kindheit denken. Ich habe mit Marie, Nis Imken und Finn dem Dritten gebangt ob Sylt gerettet werden kann.
Zu der tollen magischen Geschichte kommt ein Schreibstil, der es dem Leser einfach macht in die Geschichte ein zu tauchen. Er ist sehr warmherzig und offen.

"Magische Novembertage" ist märchenhaftes ein Kinderbuch über Freundschaft, Anders sein, Fremd sein und natürlich der Hoffnung das alles Gut werden wird. Wer als Kind schon Märchen und Sagen geliebt hat und die Ostfriesischen Inseln liebt, der sollte sich "Magische Novembertage" anschauen. Wer Kinder hat oder kennt die in der ähnlichen Situation wie Marie und Nis sind, der sollte es vielleicht mit ihnen gemeinsam im Urlaub lesen.

 

Links zum Buch:
p.machinery: "Magische Novembertage"
Amazon: "Magische Novembertage"