"Sommernachtswende" von Christelle Zaurrini *E-Book*

17.08.2015 10:10

Christelle Zaurrini wird vielen als Booktuberin von Christellswelt bekannt sein. Jetzt hat sie ihr erstes eigenes Buch geschrieben und veröffentlicht. Ich durfte das Buch schon vorab lesen. Vielen, vielen Dank Christelle <3. „Sommernachtswende“ heißt ihr erster Roman, hat 324 Seiten und wurde bei BOD verlegt. (Man kann es auch als Taschenbuch in jeder Buchhandlung ordern!) Das Buch erscheint am 22.08.15.

Inhalt:
Emma kehrt fünf Jahre nach dem Tod ihrer Mutter in ihr Heimatdorf zurück. Neben alten Freunden und Feinden, trifft sie auf den wirklich gut aussehenden, ehemaligen Nachbarjungen Dylan. Auch er wurde schwer vom Schicksal gebeutelt. Werden Emma und Dylan es schaffen, gegenseitig ihre alten Wunden zu heilen? Werden sie Eins werden?

Meine Meinung:
„Sommernachtswende“ hat mich total geflasht ich war von der ersten Seite an dieses Buch gefesselt. Es ist ein Erstling, aber einer der es in sich hat. Komplett anders als ich es erwartet habe. Die Stimmung ist absolut dicht, Christelle schafft es genau zum richtigen Zeitpunkt die Spannung so ansteigen zu lassen, dass die Seiten nur so dahin fliegen und in einer anderen Situation ist ihr Schreibstil einfühlsam und zart. In diesen Momenten hing ich regelrecht an den Lippen von Emma und Dylan.
Auch der Aufbau trug dazu bei das die Seiten sich fast von allein umblätterten. In einem Kapitel wechseln ständig die Perspektiven zwischen Emma und Dylan. Dies ist immer gut gekennzeichnet mit der jeweiligen Person. Erzählt wird die ganz besondere Geschichte aus der Ich-Erzähler-Perspektive. Dieses hat zur Folge das wir Emmas und Dylans Gedanken sehr gut nachvollziehen können.
Emma ist das Mädchen, von nebenan, die aber auch zum richtigen Zeitpunkt sagt was sie stört. Auch Dylan ist nicht so draufgängerisch wie der Leser es im ersten Moment vermutet, sondern in sich gefestigt und manchmal grüblerisch, aber vor Allem hat er einen sehr guten schwarzen Humor. Beide Chartere sind nicht überzogen, sondern ihrer Situation angepasst sehr natürlich. Und das finde ich wunderbar. Aber nicht nur die beiden Protagonisten sind facettenreich, sondern auch die einzelnen Nebencharaktere sind mit sind mit sehr viel Liebe zum Detail entstanden. Und genau daran habe ich gemerkt wie viel Herz, die liebe Christelle in ihr Buch gesteckt hat.
Genau das ist es was mir, als Leser besonders großen Freude bereitet hat.

Da es sich um einen Erstling handelt ist an manchen Stellen nicht so ganz rund, hier und da holpert es etwas bei den Übergängen, aber das macht die großartige Geschichte mit ihren, liebenswerten Protagonisten und dem tollen Gespür für das richtige Timing mehr als wett ;-)

Das Buch „Sommernachtswende“ hat mich zum Lachen, Weinen und Nachdenken gebracht. Ich habe mich von Seite zu Seite mehr in Emma und Dylan verliebt.
Wer mal einen anderen Liebesroman lesen möchte, der absolut überraschend ist, dann solltet ihr zu „Sommernachtswende“ greifen.



Links zum Buch (und der Autorin):
Youtube: "Christelles Welt"
Homepage: Christelle Zaurrini
Facebook: Christelle Zaurrini (Autorin)